Zweiter Workshop im Projekt „Women Ressource 4.0“

Am 17.05.2017 setzten wir unsere Workshop-Reihe fort. Der zweite Workshop stand unter dem Motto „Digital leben und arbeiten im Jahr 2030“ und diente dazu, die individuellen Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auszubauen.

Zum Auftakt startete Frau Prof. Dr. Franken mit einem Impulsvortrag zum Themenfeld Arbeit 4.0. Im Vordergrund standen dabei die Auswirkungen der Digitalisierung auf die zukünftige Arbeitswelt. Um die Zusammenarbeit der neu gebildeten Gruppen zu fördern, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend in einer Übung durch das gemeinsame Falten eines Papierfliegers “die Zukunft zum Fliegen bringen”. Die Schwierigkeit lag darin, dass jeder nur eine Hand verwenden durfte, und zwar die Schwächere. Darauf folgte eine kleine Einführung in die Persona Methode, wonach die einzelnen Gruppen ihrer Kreativität wieder freien Lauf lassen konnten. Die Aufgabe bestand darin, eine Persona zu kreieren, die im Jahr 2030 leben und arbeiten wird. Die Rolle der Digitalisierung im Leben und Arbeiten wurde in diesem Zusammenhang besonders berücksichtigt. Es wurde viel geschnitten, geklebt und angeregt diskutiert. Die im Anschluss vorgestellten Plakate waren sehr inspirierend und zeugten von hohem Ideenreichtum und Vorstellungsvermögen.

Nun steht der letzte Workshop am 07.06.2017 vor der Tür. An diesem Tag ergibt sich für die engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance ihre kreativen Ergebnisse den Unternehmensvertretern vorzustellen sowie direkt in Kontakt mit ihnen zu treten. Wir freuen uns auf einen schönen Abschluss der Workshop-Reihe in unserem Projekt „Women Ressource 4.0“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.